Im vorliegenden Fall streiten die Parteien über Beiträge zur SOKA-Bau (Sozialkassen der Bauwirtschaft). Das BAG befasste sich in seinem Urteil unter anderem mit der Frage, wann in einem Baubetrieb arbeitszeitlich überwiegend bauliche Leistungen erbracht werden und ob die Tätigkeit des Betriebsinhabers auch dazu gerechnet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.